Abenteuer Auslandsreise: Bei Sprachreisen für Kinder und Jugendliche kommt es auf eine gute Betreuung an

Montag, 28.03.2016 | Bewertung:
  • Ein Ausflug nach London gehört bei Sprachreisen nach Südengland meistens zum Programm dazu.
    Ein Ausflug nach London gehört bei Sprachreisen nach Südengland meistens zum Programm dazu.
    © djd/europartner reisen
  • (djd). Für Schüler bringt eine Sprachreise ins Ausland enorme Fortschritte in der Fremdsprache, jede Menge Spaß und unvergleichliche neue Erfahrungen. Die Kinder und Jugendlichen gehen gemeinsam zum Sprachunterricht, wohnen in Gastfamilien und verreisen vielfach zum ersten Mal ohne ihre Eltern. Für die Eltern selbst sind dabei auch Fragen nach der verlässlichen Betreuung und der umfassenden Reisesicherheit wichtig. Woran kann man erkennen, dass die Anbieter von Jugendreisen die Qualität gewährleisten, so dass man ihnen seine Kinder mit ruhigem Gewissen anvertrauen kann?

    Gut geschulte Mitarbeiter

    "Die Mitarbeiter müssen in erster Linie pädagogisch gut geschult sein", sagt Ilka Beyer, Geschäftsführerin des Spezialanbieters europartner aus Westfalen, der Jugendsprachreisen nach England, Malta, USA sowie Spanien und Frankreich anbietet: "Unsere ausgewählten Teamer, die die Jugendlichen von Anfang bis Ende der Reise betreuen, nehmen beispielsweise vor ihrem Einsatz an einem speziellen Schulungsseminar teil." So könnten sie auch in unvorhergesehenen Situationen umsichtig reagieren, von der privaten Krise bei Teilnehmern bis hin zu unerwarteten Ereignissen.

    In den Betreuerteams ist immer ein erfahrener Mitarbeiter im Einsatz, der die Gegebenheiten vor Ort schon gut kennt. In allen Partnerschulen sind Ansprechpartner rund um die Uhr erreichbar, bei Problemen steht das Management des Anbieters zur schnellen Hilfe bereit. "Unser Unternehmen kann auf eine 40-jährige Erfahrung zurückblicken. Wir sind erprobt in der Bewältigung aller Herausforderungen, die eine Jugendsprachreise mit sich bringen kann", erklärt Ilka Beyer. Weitere Informationen zu den Sprachreisen gibt es unter www.europartner.de.

    An- und Abreise in Begleitung

    Vor Ort haben die ausgewählten Gastfamilien bereits Erfahrung im Beherbergen der ausländischen Schüler. Sie stehen ihnen gern mit Rat und Tat in allen Alltagsfragen zur Seite. Und bei der An- und Abreise arbeitet der Anbieter seit Jahren eng mit Busunternehmen und Fährgesellschaften zusammen, die eine besonders sensible Begleitung der Jugendgruppen gewährleisten. Zudem ist dieser Anbieter aktives Mitglied im Fachverband der Deutschen Sprachreiseveranstalter sowie im Reisenetz e.V. und so immer auf dem aktuellen Stand in Sachen Qualität und Reisesicherheit.

    Englisch, Spanisch und Französisch

    (djd). Eine oder zwei Wochen dauern die Sprachreisen für Kinder und Jugendliche beim Spezialveranstalter europartner aus Westfalen. Die meisten Ziele sind in Südengland zu finden, von London über Bournemouth bis zur Ilse of White. Englischschüler ab 14 Jahren können aber auch nach Malta oder in die USA reisen. In Spanien stehen Alicante und Barcelona auf dem Programm, in Frankreich Antibes und Paris. Bei regionalen Infoveranstaltungen können sich Schüler und Eltern persönlich beraten lassen und im Internet gibt es alle Informationen unter www.europartner.de.


    Diesen Artikel teilen



    Kommentare zum Artikel

    Ratgeberbox Einkaufstipps